Schoen (kalt) war’s

Winter kann ganz schön kalt sein. Auch wenn wir zum Glück erst nach der extremen Kälteperiode in der Schweiz ankamen, benötigten wir doch einige Tage Zeit, um uns an die ungewohnten Temperaturen im einstelligen positiven und negativen Bereich zu gewöhnen. Nach einigen Jahren im gemaessigten und tropischen Klima kam ich mir ganz schön verweichlicht vor. Vielleicht lag es aber auch einfach nur an den zu dünnen Kleidern.

Lonely tree 2

–> hier gibt’s weitere Photos aus der schönen Schweiz

Es machte Spass, wieder einmal auf der glitzernden, weissen Unterlage zu spazieren, die wärmenden Sonnenstrahlen auf dem kalten Gesicht zu spüren, sich auf die warme Stube zu freuen und einen Tag ganz ohne Schwitzen hinter sich zu bringen. Es war eine Freude, Familie, Freunde und Bekannte zu treffen, mit denen uns unzählige Jahre gemeinsamer Erlebnisse verbinden; etwas, was uns fernab der Heimat häufig fehlt.

Mittlerweile haben wir den Winter beinahe wieder vergessen und geniessen die Vorzüge des Sommers. So wie gestern, als wir versuchten, unsere Segel-Erfahrung auf eine neue Sportart anzuwenden. Es lief gar nicht schlecht für das erste Mal. Wir haben uns auf jeden Fall vorgenommen, noch weitere Windsurfing Lektionen zu absolvieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s