Bebendes Wochenende

Nach dem Erdbeben vom Freitag kommt Wellington auch über das Wochenende nicht zur Ruhe. Regelmässig schütteln uns Beben aus dem Schlaf oder aus dem Sessel und verleihen uns immer wieder neue Adrenalin-Schübe. Das heftigste Beben mit einer Stärke von 6.5 ereignete sich vor knapp einer Stunde. Seither überraschen uns regelmässig neue Nachbeben.

Es ist schwierig zu beschreiben, wie sich ein solches Beben anfühlt. Das ganze Hause schüttelt und vibriert; ähnlich wie ein Flugzeug, welches eine heftige Turbulenz durchfliegt. Gleichzeitig gibt das ganze Haus völlig unbekannte Geräusche von sich. Man ist sofort hellwach. Die Intensität steigert sich langsam, der Puls rast. Der Boden fühlt sich an wie Pudding. Man sucht Schutz im Türrahmen oder unter dem Tisch; so wie man es gelernt hat. Machtlos wartet man auf das langsame abflauen der Naturgewalt. Erleichtert verlässt man danach die Schutzposition und inspiziert die Umgebung nach Schäden.

Wir sind beide wohlauf. Unser Haus scheint völlig unbeeindruckt und unbeschädigt zu sein. Flexible Holzhäuser haben durchaus ihre Vorteile, auch wenn es im Winter lästig zieht. Doch dieser Aspekt ist plötzlich nicht mehr so wichtig. Wir sind froh, sind wir zuhause und nicht in einem der Hochhäuser im Stadtzentrum.

–> Zeitungsartikel: Big quake shakes central New Zealand

viaMore quakes shake central New Zealand – national | Stuff.co.nz.

Werbeanzeigen

2 thoughts on “Bebendes Wochenende

  1. Ja, der Natur kann man nicht ausweichen. Ich wünsche euch alles Gute. Drück euch die Daumen, dass alles gut geht. Habe gerade über das Beben im Teletext gelesen. Liebe Grüsse Iris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s