Summer in Switzerland

Eigentlich wollten wir uns in der Schweiz ja etwas abkühlen, der feuchtheissen Hitze Südostasiens entfliehen. Stattdessen begrüsste uns bereits bei der Ankunft in Zürich schönstes Sommerwetter. Während der ersten Woche liess uns die Sommerhitze nicht mehr los. Wir genossen es; Temperaturen von über 30 Grad fühlen sich ohne die quälende Feuchte nämlich vergleichsweise angenehm an. Und in den sogenannten Schweizer Tropennächten wurde uns gar etwas kühl.

In der zweiten Woche durften wir uns dann doch noch etwas abkühlen. Zuerst weit über 30 Grad, danach eine heftige Gewitterfront und schliesslich knapp 15 Grad am nächsten Morgen; Wetterumstürze a la Switzerland. Auf dem Gotthard kamen wir danach sogar noch mit der weissen Pracht in Kontakt; bevor es in den folgenden Tagen wieder richtig warm wurde.

Wir genossen den Sommer in der Schweiz; erfrischende Morgen, strahlend blauer Himmel, einladende Seen, grüne Wiesen und Wälder, heimelige Dörfer, feines Essen, Ruhe, Freunde und Familie. Das grosse Zürich war auf einmal ganz klein. Zwar fanden wir auch dort Hektik und Staus. Im Vergleich zu Singapur fühlt sich das Leben in der grössten Schweizer Stadt aber richtig entspannt an. Einfach zu erkennen, warum Zürich immer wieder als Stadt mit der höchsten Lebensqualität der Welt ausgezeichnet wird.

Der Abschied fiel uns nicht leicht. Jetzt müssen wir uns erst einmal wieder an den Lärm, die Menschenmassen und die Hitze von Singapur gewöhnen.

Bilder gibt’s hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s